Meldewesen

Meldewesen, Ausstellen der Gästekarte & Ortstaxe

Meldezettel ausfüllen und abgeben war gestern. Heute läuft die Gästemeldung einfach, bequem und schnell über das elektronische Meldewesen (MeldeClient). Der elektronische Meldeschein gelangt automatisch zum jeweiligen Meldeamt/Gemeinde. Die Meldedaten dienen u.a. auch als Grundlage für die Abrechnung der Ortstaxe.

Nachstehend sind alle Informationen zum elektronischen Meldewesen und den damit verbundenen Möglichkeiten aufgelistet.

MeldeClient

Der neue MeldeClient ist im WebClient des Vermieters integriert. Zu finden in der Menüleiste GÄSTEMELDUNG.

Was kann der MeldeClient:

Neue Aufzählung

  • Voranmeldung: Gästedaten erfassen, Anreise erst später, Medeschein wird später erstellt
  • Gästemeldung: Gästedaten erfassen und direkt Meldeschein drucken wenn Gast heute oder morgen anreist
  • Pre-Check-In (Vorregistrierung): Vermieter verschickt dem Gast seinen Link zur Vorregistrierung, Gast füllt Formular aus und Daten gelangen automatisch in den MeldeClient
  • Gästeadressen speichern: Alle Adressen können gespeichert und später jederzeit wieder abgerufen werden
  • Gästekarten erstellen: Im MeldeClient werden die Gästekarten produziert - ob ausgedruckt oder digital

Eine detaillierte Anleitung zum MeldeClient bietet beiliegende Kurzbeschreibung sowie das Video.

Ein Video zur Erfassung der Gästemeldungen finden Sie hier.

Verknüpfung Meldewesen & Clara

CLARA ist die digitale Urlaubsbegleiterin der Region, eine Web-App die online begleitet und immer top informiert. Sei es zu Events, Restaurant-Öffnungszeiten, Wanderungen, Touren oder sämtlichen Gästekartenleistungen

Durch die Verknüpfung von Meldewesen & Clara erhält der Gast eine automatische Einladung zur Clara und kann sich auch seine mobile Gästekarte freischalten. Um die Verknüpfung einzurichten, wird die Zustimmungserklärung des Vermieters benötigt.

Alle Infos zur Clara und Zustimmungserklärung hier
Alle Infos zur Gästekarte und mobile Gästekarte hier

Digitale Signatur

Seit Oktober kann das Modul Digitale Signatur/Reisepass Scan im feratel WebClient unter Zusatzmodule bestellt werden. Eine kostenloste Testzeit ist möglich. Regulär kostet das Modul pro Jahr EUR 180,00, über die gleichzeitige Nutzung anderer feratel Vermietermodule gibt es 30 % Kombi-Rabatt.

Voll digitales Meldewesen
Reisedokument über Webcam oder Smartphone einscannen und digital unterschreiben.
Die ansonsten manuell einzugebenden Daten werden voll automatisiert übernommen und der Prozess gleich dreifach optimiert:

1. Unterschriftsleistung jetzt digital
Bis vor kurzem musste der Meldeschein in Österreich ausgedruckt und vom Gast unterschrieben werden.
Zusätzlich war es notwendig, diesen in papiergebundener Form aufzubewahren. Die handschriftliche Unterschrift kann zukünftig digital ersetzt werden. Dabei bleibt es jedem Betrieb überlassen, welche Form (Papier oder digital) der Registrierung seiner Gäste er wählt.

Der Gast leistet seine Unterschrift beispielsweise auf einem Tablet oder „Pad“, wie dies etwa bei Zustellvorgängen der Post üblich ist. Mit der Bestätigung werden die Daten ins Meldesystem übernommen und der Meldeschein wird als „digital signiert“ markiert. Ein Ausdruck der Daten des Gästedatenblattes und manueller Unterschrift auf dem Papier ist somit nicht mehr erforderlich.

2. Automatisierte Datenerfassung
Beim Check-in wird das Reisedokument mit einer einfachen Webcam, Tablet oder Smartphone gescannt. Die Daten werden voll automatisiert in den elektronischen Meldeschein übernommen was Zeit spart und fehlerhafte Eingaben verhindert. Beim Einlesen der Daten von internationalen Reisedokumenten wird auf ein zertifiziertes Verfahren zugegriffen, das u.a. auf Flughäfen, bei Interpol aber auch bei behördlichen Ämtern zum Einsatz kommt. Einlesbar sind Reisedokumente jeglicher Art, d.h. auch Führerscheine, Reisepässe und Personalausweise aus allen Ländern.

3. Vorbereitung schon zuhause
Der schon bekannte Pre-Check-in kann jetzt noch mehr. Der Beherberger übermittelt dem Gast vor Anreise ein Online-Formular, wo der Gast direkt von zu Hause aus mit seinem Smartphone sein Reisedokument scannt und so seine Daten komfortabel ins System übermittelt. Bei Ankunft im jeweiligen Haus erfolgt nur mehr die Authentifizierung mittels digitaler Unterschrift. Ausdruck entfällt, Papierablage entfällt.


Schnittstellen zu Hotelprogrammen werden erst entwickelt, d.h. noch kann man das Modul mit allen Möglichkeiten nur im feratel WebClient bedienen.

Ortstaxen der Gemeinde

Die Ortstaxe ist eine kommunale Abgabe und dient der Finanzierung der touristischen Infrastruktur. Die Ortstaxe wird von den jeweiligen Gemeinden autonom definiert. Der Handlungsspielraum der Gemeinden bezüglich Ortstaxe wird im Ortstaxengesetz definiert. Die Ortstaxe wird vom Wohnungs-Inhaber (also dem Vermieter) an die Gemeinde abgeführt und kann entweder im veranschlagten Preis inkludiert oder exkludiert sein.

Die Ortstaxe ist ab dem vollendeten 14. Lebensjahr (nach dem 14. Geburtstag) zu entrichten.

Ortstaxe

Ort Höhe Ortstaxe Erhöhung Ortstaxe
Bludenz € 2,20 -
Nüziders € 1,40 -
Braz € 2,20 -
Brand € 2,30 -
Bürserberg € 2,20 -
Bürs € 1,00 € 1,90 (ab 01.11.2020)
Wald am Arlberg € 2,00 € 2,20 (ab 01.11.2020)
Klösterle am Arlberg € 2,00 -
Dalaas € 2,00 € 2,20 (ab 01.11.2020)
Blons € 1,40 -
St. Gerold € 1,70 -
Sonntag/Buchboden € 2,00 -
Raggal/Marul € 1,20 -
Thüringerberg € 1,50 -